Yoga

wer atmen kann, kann

Die Tradition

Yoga in der Tradition nach Krishnamacharya,  Desikachar und Sriram vereint Techniken in Asana (Körperübungen), Pranayama (Atemübungen), Meditation und Entspannung sowie der Philosophie des Yoga-Sutras.

T. Krishnamacharya, einer der bedeutendsten Yogameister des 20. Jahrhunderts, war Pionier in Bezug auf die Wiederbelebung der alten Yogalehren. Er passte das Wissen des Yoga an die veränderten Lebensumstände und Bedürfnisse des modernen Menschen an. In diesem traditionellen Yoga ist es Ziel, die Schüler allmählich in all diese Aspekte des Yogas einzuführen.

Es gibt kein vorgegebenes Standardprogramm, sondern entsprechend der Fähigkeiten und Bedürfnisse des Einzelnen wird das Übungsprogramm zusammengestellt. Damit rückt der Mensch in den Mittelpunkt des Yoga und seine individuellen Möglichkeiten werden berücksichtigt.